Kennen Sie den Pensionskassen-Monitor der Swisscanto Vorsorge AG?

Der Indikator zur Lage der 2. Säule mit Angaben zu den Deckungsgraden und zur Anlageperformance wird von der Swisscanto Vorsorge AG pro Quartal ermittelt und jeweils gegen Ende Januar, April, Juli und Oktober publiziert.

Sie finden die vollständigen Resultate des aktuellen Pensionskassen-Monitors jeweils als PDF zum Download unter swisscanto.ch/pk-monitor. Der nächste Pensionskassen-Monitor erscheint am 24. Oktober 2019. Wir werden künftig in den Ausgaben von Fokus Vorsorge auf die aktuellen Publikationsdaten hinweisen, damit Sie keine Informationen verpassen. Der Pensionskassen-Monitor wird zudem viermal jährlich im Newsletter «Pensionskassen aktuell» der Zürcher Kantonalbank publiziert. Der Newsletter-Service ist kostenlos.

Beurteilung des Deckungsgrades

Der Pensionskassen-Monitor ist ein zeitnaher Indikator zur finanziellen Lage der 2. Säule. Er gibt Auskunft über den durchschnittlichen Deckungsgrad und die durchschnittliche Anlageperformance der Schweizer Pensionskassen. Mit dem Pensionskassen-Monitor stellen wir also neben einer Performance-Übersicht einen Indikator bereit, welcher als ein zentrales Kriterium für die Beurteilung der finanziellen Situation der Vorsorgeeinrichtungen gelten darf.

Was aus dem Monitor abzulesen ist

Grundlage für die Berechnungen des Pensionskassen-Monitors bilden die Daten der Pensionskassenstudie der Swisscanto Vorsorge AG, welche jährlich herausgegeben wird.

Die Deckungsgrade des laufenden Jahres werden für jede einzelne Vorsorgeeinrichtung geschätzt und anschliessend aggregiert. Die Veränderungen auf der Passivseite werden anhand der nachkalkulierten Soll-Rendite des Vorjahres bestimmt. Kann keine verlässliche Soll-Rendite errechnet werden, wird der Durchschnitt der nachkalkulierten Soll-Rendite verwendet. Die Wertentwicklung der einzelnen aktivseitigen Bilanzpositionen wird mittels Indexperformances ohne Abzug von Vermögensverwaltungskosten und unter der Annahme simuliert, dass kein Rebalancing erfolgt.

Die Aggregation ergibt die Performance des Gesamtvermögens. Für die Schätzung auf aggregierter Ebene werden grundsätzlich gewichtete Durchschnittswerte verwendet. Bei der Performanceschätzung wird neben dem gewichteten auch der ungewichtete Durchschnitt ausgewiesen: Der ungewichtete Durchschnitt ist der einfache Mittelwert der Performanceschätzungen auf Ebene der einzelnen Vorsorgeeinrichtungen.

Wir sind uns bewusst, dass der durchschnittliche Deckungsgrad für sich allein betrachtet nur eine begrenzte Aussagekraft hat. Jede Vorsorgeeinrichtung ist aufgrund ihrer individuellen Situation zu betrachten.

Aktuelle Rendite

Die erfassten Vorsorgeeinrichtungen erwirtschafteten allein bis zum 31.08.2019 eine geschätzte vermögensgewichtete Rendite von 9,17%.

Zum Vergleich die sehr erfreulichen Renditen der Swisscanto Flex Sammelstiftung im gleichen Zeitraum (01.01.2019 bis 31.08.2019):

Aktuelle Deckungsgrade

Die Reserven der privatrechtlichen Vorsorgeeinrichtungen haben sich auch im zweiten Quartal 2019 bzw. bis 31.08.2019 durch Kursgewinne erhöht. Mit einem geschätzten Deckungsgrad von 117,1% (per 31.08.2019) erreichen die privat-rechtlichen Vorsorgeeinrichtungen nun den höchsten Stand seit Ende 2008. Wie Sie aus der folgenden Grafik entnehmen können, haben wir den Pensionskassen-Monitor vom 30.06.2019 um die Werte bis Ende August ergänzt, um Ihnen ein noch aktuelleres Bild der 2. Säule vermitteln zu können.